Heilig

Heilig
   , das Heilige
   ein religiöser Grundbegriff, der in Religionsphilosophie, Religionswissenschaft, in den Bibelwissenschaften u. in der systematischen Theologie sehr unterschiedlich verstanden wird. Religionswissenschaftlich kann das Heilige alles dasjenige bezeichnen, was von Menschen als unverfügbar verehrt wird, was als Macht, von der Menschen völlig abhängig sind, erfahren wird. Religiöse Erfahrungen können die unterschiedlichsten Gestalten annehmen. Werden sie religionsphilosophisch analysiert, dann zeigt sich ein Doppelcharakter des Heiligen in derWelt: Es wird auf den ”Höhepunkten“ des Daseins erschütternd u. unberechenbar wahrgenommen, vor allem in der Liebe u. im Tod, u. zugleich entzieht es sich unmittelbar in das Zweideutige u. Verhüllte hinein. Unter Umständen wird das Heilige auf den Höhepunkten der Erfahrung als das Notwendige verstanden, weil es allein Sinn garantieren u. endgültiges Heil in Aussicht stellen kann, u. gleichzeitig erscheint es als das Freie, weil es nicht gefordert u. nicht durch Kulthandlungen erzwungen, sondern nur aus dem (gnädigen) Geheimnis erhofft werden kann. Dieser Doppelcharakter des Heiligen läßt deutlich werden, daß es ein Ereignis ist. Seit dem Aufkommen der Analysen des Heiligen zu Beginn des 19. Jh. wird es bis zur Gegenwart in äußert zahlreichen Aspekten beschrieben. Viel beachtet bleibt weiterhin die Beobachtung bei R. Otto († 1937), daß die Erfahrungen des Heiligen in furchterregender Scheu u. zugleich in einem faszinierenden, anziehenden Gefühl bestehen. Von da an scheint die Aufmerksamkeit für das intuitiv erspürte Heilige eine Art ”Ausgleich“ für die Rationalität des theol. Denkens u. die ”Entzauberung“ der Welt zu sein, in neuester Zeit auf das Unerklärliche u. Unverfügbare am Leben u. an der Natur ausgedehnt (A. Schweitzer †1965; H. Jonas † 1993 u. a.). Der Ereignischarakter des Heiligen prägt dessen Erfahrungen, wie sie von der biblischen Tradition bezeugt sind. Der ”Heilige Israels“ erscheint als der Ehrfurchtgebietende, Geschichtsmächtige, absolut Erhabene, bei dessen Erfahrung die Menschen erst recht ihrer Nichtigkeit bewußt werden (Heiligkeit Gottes ). Bei dem bleibenden qualitativen Abstand zwischen dem heiligen Gott u. denMenschen ist denMenschen dennoch eine dauerhafte, wenn auch völlig unverfügbare innerste Nähe zum Heiligen geschenkt: im Heiligen Geist . Die Verbindung von ”heilig“ mit ”heilige Scheu“ tritt im NT zurück hinter der Bedeutung: ”von Gott in Anspruch genommen“, ”erwählt“ (Heiligkeit des Menschen ). Was die neuere Religionswissenschaft am Phänomen des Heiligen besonders beschäftigt, die Erfahrung des Furchterregenden u. Faszinierenden, des ”Numinosen“, das kommt in den biblischen Zeugnissen vor allem in den Erzählungen von Theophanien, von jähem Erschrecken u. blitzartigen Erleuchtungen zum Ausdruck.

Neues Theologisches Wörterbuch. . 2012.

См. также в других словарях:

  • Heilig — stammt wortgeschichtlich von Heil ab, was etwas Besonderes bezeichnet und sich abgeschwächt noch in heil („ganz“) wiederfindet (vgl. englisch: holy, „heilig“, von whole). Im allgemeinen Sprachgebrauch ist heilig ein religiöser Begriff mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Heilig — Heilig, er, ste, adj. et adv. am wahrscheinlichsten von dem Hauptworte Heil, und zwar, I. * Im transitiven oder thätigen Verstande, für heilsam, Heil, d.i. Gesundheit, Nutzen bringend, auf welche Art heilligh bey dem Kero für salutaris vorkommt.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • heilig — Adj std. (8. Jh.), mhd. heilec, heilic, ahd. heilīg, heilag, as. hēlag Stammwort. Aus g. * hailaga Adj. heilig, mit Heil versehen , auch in ae. hālig, anord. heilagr, runisch (gotisch ?) hailag (Pietroassa). Zugehörigkeitsbildung zu dem… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Heilig — Single par Tokio Hotel extrait de l’album Zimmer 483 Sortie 28 avril 2008 Enregistrement 2006 2007 Hambourg Durée 04:03 Genre …   Wikipédia en Français

  • heilig — ¹heilig 1. a) geheiligt, gesegnet, geweiht, sakral. b) göttlich, himmlisch, selig. c) fromm, rein. 2. a) Ehrfurcht einflößend/gebietend, ernst; (geh.): hehr. b) tabu, unantastbar; (bildungsspr …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Heilig — Heilig. Nicht immer mag sich der Mensch mit der Alltäglichkeit und ihren Erscheinungen befassen. Er fühlt es, daß sein Lauf nach der Höhe gehen soll. Selbst in dem Leben des rohesten Naturmenschen bemerken wir zuweilen Augenblicke, wo in der… …   Damen Conversations Lexikon

  • heilig — Adj. (Mittelstufe) religiös verehrt Beispiel: Jeden Sonntag gehen sie zur heiligen Messe. Kollokation: die Heilige Dreifaltigkeit heilig Adj. (Oberstufe) geh.: von großer Intensität, unantastbar Synonyme: Ehrfurcht einflößend/gebietend, ernst,… …   Extremes Deutsch

  • Heilig — is the forthcoming tenth single of the german musical group E Nomine, originally due for release on December 28 2007. In January 2008 a poster on pop24.de claiming to be from Universal Music, E Nomine s label, reported… …   Wikipedia

  • Heilig — Heilig, 1) was von Gemeinem, Unreinem, Schlechtem abgesondert u. entfernt ist; 2) was zu etwas Besserem, zu reinen, edleren, höheren Zwecken bestimmt ist, z.B. Tempel, zum Gottesdienst gehörige Geräthschaften etc.; 3) was selbst als etwas… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Heilig — Heilig, von Heil, also soviel wie in seiner Vollkommenheit nicht nur noch unverletzt, sondern auch unverletzlich, unantastbar, dann soviel wie schlechthin gut, sittlich vollkommen, makellos. Seine Wurzeln hat dieser Begriff teils im römischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Heilig — Heilig, im A. T. (hebr. kadōsch) hervorragendste Eigenschaft Gottes zur Bezeichung seiner Unterschiedenheit von allem Irdischen, seiner Unvergleichlichkeit und Erhabenheit; von Personen oder Dingen deren Zugehörigkeit zu Gott, Gottgeweihtheit… …   Kleines Konversations-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»